Regionalanästhesie

Die Regionalanästhesie ist eine Schmerztherapie-Methode, bei der einzelne Körperteile (Finger, Hand, Arm, Bein, Fuß) durch gezielte Blockade der Nervenstränge betäubt werden.

 

Wiederholte Blockaden der Nerven können im Lauf der Zeit das Schmerzniveau in den betroffenen Körpergliedmaßen herunter regulieren.

So können beispielsweise Ischias-Schmerzen, die durch Druck auf den Nerven chronisch geworden sind, durch wiederholte Nervenblockierung des Ischias-Nerven zum Verschwinden gebracht werden.


Regionalanästhesie

 

Sie erhalten diese Leistungen an meinem Praxissitz in Kronach, sowie in den Zweigpraxen in Bad Steben und Coburg.