Mikrobiologische Behandlung

Bei der mikrobiologischen Therapie handelt es sich um eine Behandlung mit Mikroorganismen und Darmnährstoffen entsprechend dem Ergebnis einer vorherigen Stuhlanalyse (Bakterienflora, Giftstoffe, Pilze, Entzündungsstoffe, Allergiemarker?)

 

Anwendung: zur Immunsteigerung (70% der Immunzellen), „leaky gut“ u. Durchfälle nach Antibiotika, Chemotherapie, Strahlentherapie, Darmentzündungen, Pilzbefall der Haut und des Magen-Darm-Traktes.

Bei Immunschwäche (Kortison, HIV) kommen nur Keimpartikel (nicht lebensfähig) zum Einsatz.

 

Verabreicht werden Bakterien, Probiotika, Darmmilieu-Substanzen, Kaffeekohle, Säuerungsmittel u.v.m.

 

Erfolgskontrolle nach 3-6 Monaten.


Mikrobiologische Behandlung