Komplementäre Krebsbehandlung

Die komplementäre Krebsbehandlung ist kein Ersatz, sondern eine Ergänzung zur Onkologie (Chemotherapie, Strahlentherapie).

 

Hierbei kommen z.B. Heilpflanzen gegen Krebs wie Mistelkraut oder Curcumin zum Einsatz, deren Wirksamkeit eindeutig belegt ist, und die parallel zur Chemotherapie gegeben werden können. Viele Krebspatienten leiden unter Schmerzen, Übelkeit, Müdigkeit, Kraftlosigkeit, Durchfällen oder Infektionen, die durch wirkkräftige Heilpflanzenzubereitungen, Homöopathie, Akupunktur, Darmsanierung oder Mikronährstoffinfusionen gut gelindert werden können. Als besondere Heilpflanze im Bereich der Tumor- und Chemotherapie sei hier exemplarisch Cannabis genannt. Wir erarbeiten zur Immunstärkung Ernährungs- und Diätpläne, geben Immunstimulanzien, führen OZON-Behandlungen durch.

Die häufigsten Beschwerden von Krebspatienten sind Schmerzen, denen wir im Rahmen der speziellen Schmerztherapie mit einer intelligenten und wenig belastenden Schmerztherapie begegnen. 

 

Fragen zum Einsatz von Methadon im Rahmen der Chemotherapie werden nach dem aktuellen Stand beantwortet. 

 

Viele Krebspatienten sind durch Kontrastmitteluntersuchungen und diverse Chemotherapeutika mit Schwermetallen belastet, deren Ausleitung deutliche Erleichterung bringt.

 

In psychisch stützenden Gesprächen werden Krebspatienten und deren Angehörige aufgefangen.


Komplementäre Krebsbehandlung
Schmerztelefon


Ich behandle Sie gerne an meinem Praxissitz in Kronach oder in den Zweigpraxen in Coburg bzw. Bad Steben und freue mich über eine Terminvereinbarung unter Telefon:

0171-864 1607